Exterior: Verscheibungen

Designfreiheit und Funktionsintegration mit PLEXIGLAS®

Anwendungsbereiche

Verscheibungen aus PLEXIGLAS® bieten Designfreiheit bei der Formgebung und sind leichter und bruchfester als Glas. Darüber hinaus ermöglicht PLEXIGLAS® die Funktionsintegration von Anbauteilen und Licht.


rendering of a car
PLEXIGLAS® lässt sich freier formen und besser verarbeiten als Glas. Dadurch sind beispielsweise stark gebogene oder extreme Radien möglich.
Zu einem ansprechenden Design tragen auch Bauteile aus PLEXIGLAS® bei, die mehrere Funktionen vereinen, wie beispielsweise ein feststehendes Fenster, schwarze Blende und Rückleuchte in Einem. Solche kombinierten Bauteile wirken homogener als Einzelteile, gleichzeitig kann die Funktionsintegration dazu dienen, die Einbautiefe und den Montageaufwand zu reduzieren.
Außerdem sparen sie Gewicht: Verscheibungen aus PLEXIGLAS® sind rund 40 bis 50 Prozent leichter als herkömmliche Glasscheiben und gleichzeitig bruchfester.
Überzeugend für die Automobilindustrie ist auch die gute Ökobilanz von PLEXIGLAS®, die über den gesamten Lebenszyklus nach DIN ISO 14040ff ermittelt und bestätigt wurde. Und am Ende eines Autolebens kann PLEXIGLAS® zu 100 Prozent rezykliert und prinzipiell erneut für transparente Anwendungen eingesetzt werden.
Empfohlene Produkte
Datei
Sprache
PLEXIGLAS® im Automobilbau (pdf, 1,37 MB)
DE