PLEXIGLAS® Formmassen News

PLEXIGLAS® und LEDs – die richtige Kombination

Essen, 18. April 2012
  • PLEXIGLAS® LED für Kantenbeleuchtung:
    Spezial-Formmassen, Platten und Stäbe bringen das Licht in die Fläche

  • PLEXIGLAS® LED für Hinterleuchtung:
    Formmasse und Platten für gleichmäßige Beleuchtung ohne LED-Hotspots mit maximaler Lichtausbeute 

 
Evonik Industries geht neue Wege in der Beleuchtung: LEDs – Light Emitting Diodes – strahlen inzwischen überall. Sie sind lichtstark, verfügen über eine große Farbvielfalt, sind energiesparend und ermöglichen durch ihre kleine Bauform unglaublich Vielfalt in ihren Einsatzmöglichkeiten. Doch nur wenn das Leuchtmittel auf die optischen Bauteile abgestimmt ist, kommen die Vorteile maximal zur Geltung. So wie bei PLEXIGLAS® LED.

Flache Form, aber gleichmäßige Lichtauskopplung
Wenn Elemente über die Kanten beleuchtet werden, sind flachere Bauweisen und damit auch geringere Einbautiefen möglich. PLEXIGLAS® LED wurde dafür optimiert und steht in einer Vielfalt an Platten in unterschiedlichen Dicken und Stäben in verschiedenen Längen zur Verfügung. Das patentierte Material erlaubt durch spezielle eingebettete Streupartikel, dass das über die Kanten eingespeiste Licht gleichmäßig über die Fläche ausgekoppelt wird. Die Oberfläche leuchtet so in der jeweiligen Farbe der verwendeten LED. Damit eignet sich PLEXIGLAS® LED hervorragend für transparente Anwendungen, zum Beispiel als Raumteiler im Messe- und Ladenbau. Aber auch für nicht transparente Anwendungen, wie etwa bei Bilderrahmen oder Leuchtwänden und Posterhinterleuchtungen.
Und für ganz besonders hohe Ansprüche an eine robuste Oberfläche sind die Platten aus PLEXIGLAS® LED jetzt auch als kratzfeste Variante erhältlich.

Die neuen Spezial-Formmassen PLEXIGLAS® LED erfüllen die gleiche Funktion und können in allen gängigen Spritzgieß- und Extrusionsverfahren verarbeitet werden. So können Kunststoffverarbeiter beispielsweise mit dieser neuen besonders effektiven Variante hochtransparente Formteile oder Extrudate herstellen, die im unbeleuchteten Zustand kristallklar erscheinen – ganz ohne technisch aufwändige Druckmuster oder andere störende Strukturen.
Wird Licht eingekoppelt, erscheinen sie als gleichmäßig beleuchtete Fläche. Durch diese Kombination von Transparenz und dem Spiel mit unterschiedlichen Farben lassen sich gezielt Stimmungen erzeugen, sei es für Ambientebeleuchtung im Automobil, Displays, Leitsysteme oder Schaltelemente.
Die neue PLEXIGLAS® LED Formmasse ist in vier Varianten erhältlich, die Leuchtstrecken für homogene Lichtauskopplung über die gesamte Bauteilfläche von bis zu 96 Zentimetern möglich machen. Das Material ist zudem für alle thermoplastischen Verarbeitungsprozesse geeignet.

Gleichmäßige Direktbeleuchtung
Darüber hinaus eignen sich zwei neue Spezial-Einfärbungen einer PLEXIGLAS® LED Formmasse bestens für Lichtinstallationen von geringer Tiefe mit einer LED-Direktbeleuchtung. Die diffus lichtstreuenden Formmassen haben eine Transmission von mehr als 60 Prozent und schaffen es so, auch bei extrem dünnen Wanddicken Leuchtdichtenschwankungen zu vermeiden. Das eröffnet Designern völlig neue Gestaltungsfreiräume, da ein sehr geringer Abstand zwischen LED und Abdeckung realisiert werden kann – und das ganz ohne sichtbare Hotspots.

Verknüpfte Dateien

PLEXIGLAS® LED für gleichmäßige, nach vorne strahlende Ausleuchtung von kantenbeleuchteten Verkaufsdisplays.

PLEXIGLAS® LED für gleichmäßige, nach vorne strahlende Ausleuchtung von kantenbeleuchteten Verkaufsdisplays.

PLEXIGLAS® LED - Foto 1
Mit den neuen PLEXIGLAS® Spezial-Einfärbungen für die Hinterleuchtung gehören Hotspots der Vergangenheit an. Sichtbare Hotspots.

Mit den neuen PLEXIGLAS® Spezial-Einfärbungen für die Hinterleuchtung gehören Hotspots der Vergangenheit an. Sichtbare Hotspots.

PLEXIGLAS® LED - Foto 2
Keine Hotspots mit PLEXIGLAS® LED.

Keine Hotspots mit PLEXIGLAS® LED.

PLEXIGLAS® LED - Foto 3
Kontakt

Doris Hirsch

PR-Management Acrylic Polymers

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 14,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,8 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.