PLEXIGLAS® Formmassen News

Evonik verdoppelt Kapazität für PLEXIGLAS® Formmassen in Schanghai

Essen, 14. November 2011
  • Anlagenerweiterung erhöht Kapazität für Formmassen aus Polymethylmethacrylat (PMMA) auf 40.000 Tonnen

  • Evonik stärkt Marktposition als einer der weltweit führenden Anbieter von Spezialpolymeren

  • Maßnahme trägt auch dem steigenden Bedarf an PMMA-Formmassen in anderen Regionen Rechnung

  

Im letzten Quartal 2011 wurde die zweite Ausbaustufe der PMMA-Anlage bei Evonik in Schanghai abgeschlossen und in Betrieb genommen. Damit wird die regionale Kapazität für Formmassen aus Polymethylmethacrylat (PMMA) auf ca. 40.000 Tonnen verdoppelt.

Mit der PMMA-Anlage, Teilstück eines World-Scale-Methacrylatkomplexes, startete 2008 die Produktion von PLEXIGLAS® Formmassen für den chinesischen und übrigen asiatischen Markt.

Evonik hatte mit dem Methacrylatkomplex und einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 200 Millionen Euro frühzeitig sein Engagement in der Region deutlich gemacht. Die jetzt erfolgte Kapazitätserweiterung trägt dem ungebrochenen Wachstum des Marktes Rechnung und stellt einen weiteren Schritt in der langfristigen Asien-Strategie des Unternehmens dar. "Mit der Maßnahme bauen wir unsere Position als einer der weltweit größten Anbieter von Spezialpolymeren aus und stärken unseren Standort Schanghai", so Gregor Hetzke, Leiter des Evonik- Geschäftsbereiches Performance Polymers. 

Unter dem Namen PLEXIGLAS® genießen PMMA-Formmassen von Evonik international eine hohe Bekanntheit. Die Produkte werden als umfassendes Sortiment an PLEXIGLAS® Formmassen in die unterschiedlichen Industriezweige wie beispielsweise die Automobil-, Beleuchtungs- und Elektronikbranche geliefert. 

Der jetzt erfolgte Ausbau der PMMA-Anlage trägt auch dem steigenden Bedarf in Europa Rechnung und bedeutet für Kunden außerhalb Asiens eine erhöhte Versorgungssicherheit an PLEXIGLAS® Formmassen.

Kontakt

Doris Hirsch

PR-Management

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Im Jahr 2010 erwirtschaftete Evonik rund 80 Prozent des Chemie-Umsatzes aus führenden Marktpositionen. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 34.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 13,3 Milliarden € und eine operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,4 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.