PLEXIGLAS® Formmassen News

80 Jahre PLEXIGLAS® Formmassen - 80 Jahre Zuverlässigkeit, Designfreiheit, Leistungsfähigkeit

Darmstadt, 14. Oktober 2015
  • Stil, Geschmack und Trends ändern sich - PLEXIGLAS® bietet hohe Designfreiheit

  • PLEXIGLAS® Formmassen wurden stetig weiterentwickelt - eine der Grundlagen für den bis heute anhaltenden Erfolg

  • Gleichbleibend hohe Qualität sichert zuverlässig die Anwendung von PLEXIGLAS® Formmassen

Darmstadt. - 1935 wurden die ersten Methacrylat-Spritzgießmassen ausgeliefert. 80 Jahre später beweisen PLEXIGLAS® Formmassen, dass sie nicht nur den Lauf der Zeiten mit zum Teil enormen Veränderungen von Technologie, Alltagskultur und Stil überstanden haben. Sie haben auch alle Veränderungen mitgemacht, und zum Teil sogar selbst entscheidend mitgeprägt.

Reißverschlüsse, kleine Linsen, Schreibmaschinentasten und Grammophonplatten – das waren die ersten Produkte, die aus den damals neuen Methacrylat-Spritzgießmassen gefertigt wurden. Mit der Entwicklung spritzgießfähiger Formmassen wurde überhaupt erst eine wirtschaftliche Serienproduktion in großen Stückzahlen und mit gleichbleibend hoher Qualität möglich. Etwa 20 Prozent des Geschäfts entfielen bald auf die Herstellung von Schreibgeräten – insbesondere von hochwertigen Füllfederhaltern.

Das Besondere: PLEXIGLAS® Formmassen haben sich nicht nur bewährt und weiterentwickelt, sondern haben mit jedem Jahrzehnt neue Anwendungsbereiche erobert.

Heute finden wir sie in vielen Bauteilen im Automobil, in der Beleuchtung und in zahlreichen Anwendungen des täglichen Lebens, zum Beispiel als Blende an der Waschmaschine oder der Espressomaschine, als Linse der Lesebrille, als attraktive Möbelkante, als Kosmetikverpackung, als Einwegküvette in der Medizintechnik und vieles mehr.

Zuverlässigkeit durch Nähe zur Praxis
Von Anfang an bestand eine sehr enge Zusammenarbeit mit Kunden und Kooperationspartnern, was zu praxisnahen Produkten führte und aktiv die Weiterentwicklung des Werkstoffes vorantrieb.

Neue und verbesserte Eigenschaften wie Schlagzähigkeit, höchste Transparenz und Wärmeformbeständigkeit wurden im Laufe der Jahre erzielt durch kontinuierlich verbesserte Produkte und Verfahren.

Außerdem kamen so auch immer wieder Weiterentwicklungen für spezielle Anwendungen dazu, die ganz besondere Leistungsfähigkeiten erforderten, wie die hochwärmeformbeständige Formmasse PLEXIMID® oder das für die besonderen Anforderungen der nicht-transparenten Karosserieanwendungen entwickelte PLEXIGLAS® Hi-Gloss.

Das Automobildesign ändert sich, PLEXIGLAS® bleibt
Schon sehr früh war die Automobilbranche auf die interessanten Eigenschaften der Formmassen aufmerksam geworden. Bereits ab Ende der 50er Jahre fertigte die Automobilindustrie spritzgegossene Abdeckungen für die damals zeittypischen kleinen Rückleuchten und Schaltknöpfe für die Instrumententafeln. Bald machten Automobilanwendungen rund ein Drittel des damaligen Formmasse-Geschäftes aus.

Heute sind Heckleuchten ein wichtiges Designmerkmal – erscheinen in immer neuen, größeren Formen, damit man eine Marke auch im Dunkeln noch eindeutig erkennt. Und genau dafür werden nach wie vor PLEXIGLAS® Formmassen verwendet und die damit verbundene Designfreiheit und die hervorragende UV- und Witterungsbeständigkeit geschätzt: Stil, Geschmack und Moden ändern sich in jedem Jahrzehnt, PLEXIGLAS® aber bewahrt zu allen Zeiten seine zuverlässigen Merkmale.

Alle Designer und Entwickler – ganz gleich in welchem Marktsegment - eint der Wunsch nach einem Werkstoff, der robust ist, UV- und witterungsbeständig, gleichzeitig kreativ formbar, und entweder durch seine Transparenz das Spiel mit Farben und Licht ermöglicht oder durch seine exakte Einfärbbarkeit besticht. Anforderungen, die sich auch in den kommenden 80 Jahren sicherlich nicht ändern werden.

Downloads

Kontakt

Doris Hirsch

PR-Management Acrylic Polymers Performance Materials

  • Über Performance Materials

    Das Segment Performance Materials wird von der Evonik Performance Materials GmbH geführt. Im Mittelpunkt der weltweiten Aktivitäten des Segments stehen die Entwicklung und Herstellung von polymeren Werkstoffen sowie Zwischenprodukten vor allem für die Gummi- und Kunststoffindustrie sowie für die Agroindustrie. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 mit rund 4.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,83 Milliarden €.

  • Über Evonik

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie und in den Segmenten Nutrition & Care, Resource Efficiency und Performance Materials tätig. Dabei profitiert Evonik besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen. Mehr als 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von rund 12,9 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 1,9 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.