PLEXIGLAS® Formmassen News

PLEXIGLAS® Solar bündelt die Kraft der Sonne

Darmstadt, 13. Oktober 2009
  • Neue PMMA-Spezialprodukte für konzentrierende Fotovoltaik

  • Hervorragende optische Eigenschaften gepaart mit exzellenter Witterungsbeständigkeit 
     

Das Geschäftsgebiet Acrylic Polymers der Evonik Industries AG stellt seine neue Produktgruppe PLEXIGLAS® Solar auf der Internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung FAKUMA vom 13. bis 17. Oktober in Friedrichshafen vor.

Kompetenz mit System
Die Kraft der Sonne möglichst optimal zu nutzen ist eine der großen Herausforderungen für die künftige Energieversorgung. Die konzentrierende Fotovoltaik (CPV) gilt als eine der effizientesten Methoden, um aus Sonnenlicht direkt elektrischen Strom zu gewinnen. Dabei schaltet man mikrostrukturierte Linsen, zum Beispiel Fresnelllinsen, vor eine Hochleistungssolarzelle. Der Effekt: Das Sonnenlicht, das sonst auf mehreren Quadratmetern abstrahlt, wird auf einen Bruchteil (bis zu einem Tausendstel) dieser Fläche konzentriert und durch Solarzellen mit hohem Wirkungsgrad in Strom umgewandelt.

Es sind vier Gründe, die für PLEXIGLAS® als Material für die solare Energiegewinnung sprechen: Es verfügt über hervorragende optische Eigenschaften und eine exzellente UV- und Witterungsbeständigkeit, lässt sich sehr präzise verarbeiten und ist trotz seines geringen Gewichtes extrem bruchfest. Mit der neuen Produktgruppe PLEXIGLAS® Solar bietet Evonik ein komplettes Programm aus Formmassen und Massivplatten für alle anspruchsvollen Anwendungen auf dem Gebiet der Linsenherstellung für konzentrierende Fotovoltaik an. Ergänzt wird das PLEXIGLAS® Solar Produktportfolio durch das Klebstoffkonzept ACRIFIX® Solar. Das UV-härtende Reaktionsharzsystem ist optimal auf die PLEXIGLAS® Solar Produkte abgestimmt.

Licht, das auf eine Linse trifft, soll hocheffizient auf eine kleine Solarzelle geleitet werden, ohne auf diesem Weg einen Teil der Sonnenergie zum Beispiel durch Absorption bereits zu verlieren. Das stellt hohe Ansprüche an Optik und Material. PLEXIGLAS® besitzt einen niedrigen Brechungsindex, einen sehr hohen Transmissionsgrad von mehr als 92 Prozent und eine hohe Transparenz. Außerdem absorbiert PLEXIGLAS® im visuellen wie im UV-Bereich grundsätzlich wenig Strahlung. Ein weiterer Pluspunkt ist die lange Haltbarkeit. Dies unterstreichen CPV-Systeme, bei denen das Marken-PMMA von Evonik bereits seit mehr als 15 Jahren erfolgreich im Einsatz ist.

Der Vorteil von Fresnelllinsen für die solare Energiegewinnung liegt in ihren feinen Strukturen. Für ihre präzise Herstellung benötigt man extrem präzise Werkzeuge – in der Spritzgießtechnik ebenso wie im Extrusionsverfahren. Nur mit einer hohen Abformgenauigkeit des Materials gelingt es, die Mikrostrukturen und Spitzen der Linsen ganz exakt abzubilden. PLEXIGLAS® erfüllt diese Anforderung. Und schließlich hält PLEXIGLAS® eine Menge aus. Es ist deutlich bruchfester und gleichzeitig leichter als Glas und widersteht selbst harten Hagelkörnern. Von allen thermoplastischen Kunststoffen verfügt PLEXIGLAS® über die größte Oberflächenhärte und Kratzfestigkeit.

Downloads

Kontakt

Doris Hirsch

Marketing Services Formmassen

  • Informationen zu Evonik

    Evonik Industries ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland mit den Geschäftsfeldern Chemie, Energie und Immobilien. Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Spezialchemie, Experte für Stromerzeugung aus Steinkohle und erneuerbaren Energien sowie eine der größten privaten Wohnungsgesellschaften in Deutschland. Kreativität, Spezialistentum, kontinuierliche Selbsterneuerung und Verlässlichkeit sind unsere Stärken. Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Rund 41.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von rund 15,9 Milliarden Euro und
    ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,2 Milliarden Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.